web statistics

Bohneneintopf,Super lecker und super einfach gemacht

Anzeige

Zutaten

  • 1 k Bohnen, grüne, frisch
  • 400 g Kartoffeln
  • 2 Zwiebel(n)
  • etwas Speck, fetter
  • Bohnenkraut
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Butter zum Anbraten
  • 4 Scheibe/n Kasseler
  • 800 ml Wasser

Zubereitung

Die Bohnen von Stielen und Enden befreien und die Fäden ziehen. Die Bohnen in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Dann die Zwiebel schälen und würfeln.

Nun den Speck sehr fein würfeln und bei schwacher Hitze in einem genügend großen Topf auslassen. Dann ein Stück Butter dazugeben und die Zwiebeln anschwitzen, bis sie glasig sind und eine ganz leicht bräunliche Farbe bekommen haben.

Die Bohnen und Kartoffelwürfel dazugeben und mit 800 ml Wasser aufgießen. Mit 1 TL Salz würzen, dann 30 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Nun ca. 1 TL Bohnenkraut und das Kasseler dazugeben, nochmals 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss noch mit etwas Pfeffer und ggf. noch mal etwas Salz abschmecken.

Dir gefällt dieser Rezept? Merke ihn dir auf Pinterest!

Waffelkeks Rezept ohne Weizenmehl gebacken

Ich habe mal einen Versuch gestartet und mein Waffelkeks Rezept ohne Weizenmehl gebacken. Müssen sich nicht verstecken, schmecken richtig lecker

Wie funktioniert`s

  • 225 g gemahlene Mandeln
  • 60 g Süßlupinenmehl
  • 113 g weiche Butter
  • 1 1/2 TL Guarkernmehl
  • 125 g Sweet Care Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver LC
  • 3 Eier

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.
In Frischhaltefolie mindestens 1 Stunde im Kühlschrank lagern.
Dann Rollen formen, Scheiben abschneiden, zu Kugeln formen und auf den Kontaktgrill (bei meinem manuelle Stufe Orange) kurz backen.
Auf Küchenpapier auskühlen lassen.
In eine Metalldose umfüllen und mit Puderzucker (Sweet Care) bestäuben.