web statistics

Schwarzwälder – Kirsch – Torte, Ein echter Klassiker …und ziemlich hoch

Liebe es auch mal ganz klassisch…nur ziemlich hoch geworden

Ich liebe die auch und habe es so öft gebacken, meine Familie ist die auch sehr gern, aber nur meine selb gebackene Torte, weil es ohne Alkohol mache, nächsten Monat werde ich wieder eine machen, und die Torte ist schnell leer, da bleibt nix übrig!

Schwarzwälder – Kirsch – Torte Rezept

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

  • 60 g Butter
  • 30 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • 100 g Mehl
  • 1 EL Kirschwasser

Für den Biskuitboden:

  • 6 Ei(er), getrennt
  • 120 g Zucker
  • 60 g Mehl
  • 60 g Speisestärke, z.B. Weizenpuder
  • 60 g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 5 EL Kirschwasser
  • 5 EL Kirschsaft
  • 1 EL Zucker

Für die Füllung:

  • 1 Glas Sauerkirschen, entsteint (Abtropfgewicht ca. 350 g)
  • 250 ml Kirschsaft (von den Kirschen)
  • 3 EL Zucker
  • 1 Prise(n) Zimt
  • 2 EL Speisestärke
  • 5 EL Kirschwasser
  • Für die Creme: (Kirschwasser-Sahne)
  • 800 ml Sahne
  • 50 g Zucker
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 3 Pck. Sahnesteif
  • 5 EL Kirschwasser

Für die Dekoration:

Kirsche(n) (Maraschino-Kirschen, Amarena-Kirschen oder kandierte Kirschen)
50 g Schokoladenraspel, zartbitter

Wie funktioniert`s

Für den Biskuit Eigelb mit 4-5 EL warmem Wasser und 60 g Zucker sehr schaumig schlagen. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen. Eischnee auf die Eigelbcreme geben.

Mehl, Kakao, Stärke und Backpulver mischen und über die Eimasse sieben, alles locker unterheben. In eine Springform (Durchmesser 26 cm) füllen und bei 200°C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 Minuten backen.

Auf einen Kuchenrost stürzen, Backpapier abziehen und auskühlen lassen. Den Kuchen anschließend in 3 Böden teilen. Am besten schon einen Tag vorher backen.

Für die Tränke Kirschwasser, Kirschsaft und Zucker vermischen.

Für den Mürbteigboden Butter mit Puderzucker, Vanillezucker, Eigelb und Kirschwasser verkneten, zuletzt das Mehl darunter mischen. Einige Zeit kalt stellen. Teig auf einem Backblech ausrollen (Durchmesser ca. 26 cm), einen Backrahmen darum stellen und bei 180°C ca. 10-15 Minuten backen.

Die Sauerkirschen in einem Sieb abtropfen lassen und evtl. einige Kirschen für die Verzierung zurücklegen. 250 ml des aufgefangenen Saftes mit Zucker und Zimt aufkochen. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und zum Kirschsaft geben. Aufkochen lassen und die Kirschen dazugeben. Vorsichtig umrühren, damit die Kirschen nicht zerdrückt werden, nochmals aufwallen lassen, vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen. Dann das Kirschwasser unterrühren.

Sahnesteif, Zucker, Puderzucker und Vanillezucker vermischen. Die Sahne kurz anschlagen, dann unter ständigem Schlagen Sahnesteif und Zucker in die Sahne geben. Sahne weiter schlagen und das Kirschwasser einrühren. Sahne völlig steif schlagen.

Den Mürbeteigboden auf eine Tortenplatte legen. 2 Esslöffel der Kirschfüllung (ohne Kirschen) auf dem Mürbeteigboden verteilen. Darauf den ersten Biskuitboden legen und tränken.

Nun die Kirschfüllung auf dem Boden verteilen (etwas Rand frei lassen) und darauf ca. 1/4 der Sahne verteilen. Dann wieder einen Boden auflegen, tränken, wieder ca. 1/4 der Sahne darauf geben, den letzten Boden auflegen, tränken.

Etwa 3 Esslöffel der Sahne in einen Spritzbeutel geben. Mit der restlichen Sahne die Tortenoberfläche und den Tortenrand bestreichen.

Die Torte mit Schokoladeraspeln verzieren. Mit dem Spritzbeutel Sahnetupfer auf die Tortenoberfläche spritzen und die Kirschen auf die Tupfer geben.

Dir gefällt dieser Rezept? Merke ihn dir auf Pinterest!

Waffelkeks Rezept ohne Weizenmehl gebacken

Ich habe mal einen Versuch gestartet und mein Waffelkeks Rezept ohne Weizenmehl gebacken. Müssen sich nicht verstecken, schmecken richtig lecker

Wie funktioniert`s

  • 225 g gemahlene Mandeln
  • 60 g Süßlupinenmehl
  • 113 g weiche Butter
  • 1 1/2 TL Guarkernmehl
  • 125 g Sweet Care Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver LC
  • 3 Eier

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.
In Frischhaltefolie mindestens 1 Stunde im Kühlschrank lagern.
Dann Rollen formen, Scheiben abschneiden, zu Kugeln formen und auf den Kontaktgrill (bei meinem manuelle Stufe Orange) kurz backen.
Auf Küchenpapier auskühlen lassen.
In eine Metalldose umfüllen und mit Puderzucker (Sweet Care) bestäuben.