web statistics

„Gräupchen mein Täubchen“ (Graupensuppe)

Ich kann und will nicht aufhören mit den leckeren Suppen hier! Suppe ist einfach, Suppe ist sättigend, Suppe ist eine einfache Möglichkeit, etwas mehr Gemüse in den Tag zu packen, und Suppe lässt sich (normalerweise) gut einfrieren. Diese Woche präsentiere ich Ihnen diese fantastische Gemüse-Graupensuppe, die vor Farbe, Struktur und Geschmack nur so strotzt. Und dank einer gesunden Dosis Gerste ist sie auch super sättigend. Ich bin so froh, dass dieses Rezept eine große Menge ergibt, denn ich werde den Rest des Winters von den eingefrorenen Resten dieser Suppe leben!!!

Außerdem können Sie dieses großartige Rezept mit übrig gebliebenem Gemüse ganz einfach abwandeln. Normalerweise nehme ich Karotten, Sellerie, Zwiebeln und gefrorene Erbsen, die ich immer im Kühlschrank habe, aber Sie können auch jedes andere Gemüse der Saison oder das, was Sie gerade zur Hand haben, verwenden.

Zutaten:

  • 200g Graupengerste
  • 1 Suppengrün
  • 3 Kartoffeln
  • 1,5l Fleischbrühe
  • 1TL Öl
  • Gewürze & frische Petersilie

Zubereitung:

Zuerst die Graupen in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abbrausen bis das Wasser klar ist. Dann die Graupen in einen Topf geben, 1 Liter Wasser zum Kochen bringen, die Graupen damit übergießen, salzen, dann das Ganze zum Kochen bringen und für 15-20 Minuten auf kleinster Stufe quellen lassen. Anschließend die Graupen abgießen und mit kaltem Wasser abspülen.
Die Möhren putzen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln u Knoblauch schälen und fein hacken. Kartoffeln schälen, waschen u klein würfeln.

Dir gefällt dieser Rezept? Merke ihn dir auf Pinterest!

Waffelkeks Rezept ohne Weizenmehl gebacken

Ich habe mal einen Versuch gestartet und mein Waffelkeks Rezept ohne Weizenmehl gebacken. Müssen sich nicht verstecken, schmecken richtig lecker

Wie funktioniert`s

  • 225 g gemahlene Mandeln
  • 60 g Süßlupinenmehl
  • 113 g weiche Butter
  • 1 1/2 TL Guarkernmehl
  • 125 g Sweet Care Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver LC
  • 3 Eier

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.
In Frischhaltefolie mindestens 1 Stunde im Kühlschrank lagern.
Dann Rollen formen, Scheiben abschneiden, zu Kugeln formen und auf den Kontaktgrill (bei meinem manuelle Stufe Orange) kurz backen.
Auf Küchenpapier auskühlen lassen.
In eine Metalldose umfüllen und mit Puderzucker (Sweet Care) bestäuben.