web statistics

Wie man den Ofen natürlich reinigt – 10 Tipps ohne Chemie

Wie reinigt man einen Backofen? Ein schmutziger Backofen verströmt einen unangenehmen Geruch, wenn man ihn betätigt. Und wie bei allen Geräten gilt: Wenn der Ofen nicht richtig gepflegt wird, funktioniert er weniger gut und kürzer. Ob Hühnchen, Gratins oder Kuchen – fast alles, was im Ofen gebacken wird, kann die Ofenwände verschmutzen, entweder durch Auslaufen oder durch Fettspritzer. Lernen Sie daher, wie Sie den Backofen mit natürlichen und umweltfreundlichen Methoden und Reinigungsmitteln leicht reinigen können.

1 – Reinigen Sie den Backofen mit Backpulver.


Wischen Sie mit einem Schwamm, der mit einer Lösung aus zwei Esslöffeln Backpulver in lauwarmem Wasser getränkt ist, über die Backofenwände.

2 – Reinigen Sie den Backofen mit Natronkristallen.


Weichen Sie das Backblech über Nacht in sehr heißem Wasser mit Natronkristallen ein.

Rechnen Sie mit 1 Tasse Sodakristallen auf 1 Liter heißes Wasser.

3 – Reinigen Sie den Ofen mit einem Zaubergummischwamm.


Wischen Sie mit einem feuchten Zauberradierschwamm ohne weitere Hilfsmittel über die fettigen Wände des Ofens.

4 – Reinigen Sie den Ofen mit einem Lehmstein.


Wischen Sie mit einem Schwamm, der mit etwas Lehmstein getränkt ist, über die fettigen Wände.

Spülen Sie ihn anschließend mit einem feuchten Mikrofasertuch ab.

5 – Den Ofen mit Schmierseife reinigen


Reinigen Sie den Backofen mit einem Schwamm, der mit Wasser und etwas Schmierseife befeuchtet ist.

Spülen Sie mit einem feuchten Mikrofasertuch nach.

6 – Den Ofen mit Salz reinigen


Bestreuen Sie bei noch lauwarmem Ofen die fettigen Wände mit Salz, warten Sie ein paar Minuten und wischen Sie dann mit einem feuchten Schwamm nach.

7 – Reinigen Sie den Ofen mit Essig.


Reinigen Sie die Backofenwände mit einer Lösung aus 2/3 weißem Essig, 1/3 Wasser und einem Tropfen Geschirrspülmittel.

Spülen Sie mit einem feuchten Mikrofasertuch nach.

Reinigen Sie den Backofen etwas weniger natürlich.


8 – Reinigen Sie den Backofen mit Coca-Cola.


Reinigen Sie die fettigen Wände des noch lauwarmen Ofens mit einem in Coca-Cola getränkten (und ausgewrungenen) Schwamm.

Coca-Cola ist ein starker Fettlöser.

Spülen Sie mit einem feuchten Schwamm nach.

Einen Backofen mit stärkeren Produkten reinigen.


9 – Reinigen Sie den Backofen mit Ammoniak.


Stellen Sie bei kaltem Ofen eine Schüssel hinein, in die Sie auf den Boden Ammoniak gießen.

Lassen Sie die Schüssel mindestens fünf Stunden bei geschlossener Tür stehen.

Die vom Ammoniak freigesetzten Dämpfe werden die Ablagerungen angreifen.

Dann müssen Sie nur noch mit den Händen, die durch Haushaltshandschuhe geschützt sind, einen Schwamm mit Seifenwasser ausstreichen.

Wischen Sie ihn gut ab.

Lassen Sie die Ofentür über Nacht offen, bevor Sie den Ofen benutzen.

Wischen Sie anschließend mit einem feuchten Schwamm nach.

10 – Reinigen Sie den Backofen mit einem umweltfreundlichen Backofenreiniger.


Mit dem umweltfreundlichen Backofenreiniger in Sprayform können Sie selbst stark verschmutzte Backofenwände, Roste, Bleche und Backofenglas schnell, einfach und umweltfreundlich wiederherstellen.

Schützen Sie Ihre Hände mit Haushaltshandschuhen, sprühen Sie das Backofenreinigungsmittel auf und reinigen Sie den Backofen mit einer Bürste mit weichen Borsten.

Lassen Sie das Produkt nicht zu lange einwirken, sondern spülen Sie es mit einem feuchten Schwamm ab.

Verwenden Sie diese Produkte nicht bei einem Katalyse- oder Pyrolyseofen.